Monatsarchiv: Oktober 2011

Ildiko Meny – NOCTILUCA – Installation Goethestr. 31 München

Diese Diashow benötigt JavaScript.

“ Fortschritt heißt Vermehrung des Lichts, aber dieses Licht ist immer dasselbe.” Leo N. Tolstoi

In der Wissenschaft werden biologische Prozesse durch Lumineszenz sichtbar gemacht. Dabei wird mit einem aus Leuchtkäfern gewonnenen Stoff gearbeitet. Dieser kann mittlerweile in diverse Zellen für Forschungszwecke eingebaut werden.

Lumineszenz ist für die Natur nichts Ungewöhnliches; viele Meerestiere: Quallen, Fische und Einzeller wie Algen, die verantwortlich sind für das Meeresleuchten (Noctiluca), leuchten magisch. Meistens um Fressfeinde irrezuführen, oder um ihren Partner anzulocken.

Der berühmte Leuchtkäfer, ein Verwandter des Glühwürmchens warnt Fressfeinde wie Fledermäuse mit seinen Leuchtorganen. Der magische Stoff Luciferin wird oxidiert, dabei entsteht ein schwaches Licht……

Dieses Licht zeigt den Wissenschaftlern den Weg, den die mit Luciferase markierte Zelle geht…zum Beispiel wohin Krebszellen wandern. Oder für die Visualisierung von Wachstumsprozessen. Dies kann seit kurzem sogar mit speziellen Kameras gefilmt werden. Auch Farbstoffe können schwaches Licht aussenden und werden bei neuartigen organischen Leuchtdioden verwendet.

Wird es bald leuchtende Tapeten, leuchtende Baueme oder Algenlampen geben???

Der Syntopische Salon versucht sich heuer im Meeresleuchten, eine “Hommage” an die Magie des Lichts…..

„Yes, progress is called propagation of light, but this light is always the same.“ Leo N. Tolstoy

In science, biological processes are made ​​visible by luminescence, working with a substance derived from fireflies. This method can be incorporated into various cells for research purposes.

Luminescence is not unusual within nature; many marine animals glow: jellyfish, fish, and some unicellular algae, which are responsible for the bioluminescence of the glowing sea, the so called sea sparkle or Noctiluca are giving magical light. Mostly to irritate predators or vice versa to attract their mates. The famous firefly warns predators like bats with its luminous organs. The magical substance luciferin is oxidized, forming a faint light…

This light shows scientists the way, which the luciferase labeled cell is going…for example, where cancer cells migrate. Or to visualize growth processes. This can even be filmed with special cameras. Dyes can also emit faint light and are used in novel organic light emitting diodes.

Do we soon have lit wallpaper, glowing trees or lamps filled with algae?

For this purpose the syntopic salon turnes into a sparkling sea as „homage“ to the magic of light…

Installation: Ildiko Meny

Hilfe und Lichtverteiler: Michaela Rotsch, Uli Gansloser und Firma Ettlin.

Advertisements