Errichtung des Labors / building the lab

Bau des Raumes als Prozess:

Dem Prozess der Herstellung des Raumes kommt beim „Gläsernen Labor“ besondere Bedeutung zu:
Der Raum soll stufenweise entstehen und die einzelnen Schritte transparent gemacht werden, d.h. der Prozess des Aufbaus selbst wird sichtbar gemacht und der Stadtteil hat die Möglichkeit, daran teilnehmen.

1. Die Abmessungen des Ortes wird am Standort abgesteckt und zweidimensional sichtbar

gapLabor_#01_Spatenstich_Geländebegrenzung
22.06.2009: Der erste Spatenstich

2. Der Tragrahmen wird aufgestellt: Die Höhe als dritte Dimension kommt hinzu.
gapLabor_#02_Aufstellen_Stahlrahmen
25.09.2009: Aufstellen des Stahlrahmens

3. Die Hülle des Raumes wird montiert: Aus dem „Ort“ wird ein „Raum“

4. Der Raum wird mit ersten Inhalten bespielt.

Das g.a.p.-Labor kann man übrigens auch interaktiv in 3D mit google earth anschehen (Voraussetzung ist die Installation von google earth):

http://www.camillo.biz/gap/gaplab.kmz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s