Schlagwort-Archive: schattenjäger

Schattenjäger – Umhüllung – Sonntag, 22. Mai 2011, 14.00-17.00 Uhr, Goethestr. 31, München

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Der sensible Raum der urbanen Schnittstelle wird zärtlich geschützt.

Auf Grund der Verletzungen des Syntopischen Salons, durch Eingriffe eines „Unbekannten“ in den vergangenen Wochen, sehen wir uns inspiriert, in Kommunikation zu treten. Mit zarter, transparenter, selbst sehr verletzlicher Folie wird der Kubus ummantelt. Wir greifen Formen des Hineinwebens von „Guten Wünschen“ auf.
Alle Freunde, Kenner, Schätzer und Interessierte sind aufgefordert, dem Ort ihre Idee, ihre Gedanken und Wünsche zu schenken:
Jeder bekommt dazu eine genau abgemessene Länge an „Schutzfolie“, mit der er den Raum umhüllt. Mit vor Ort bereitliegenden Materialien kann jeder Gestalter selbst eingreifen. So entsteht in Zusammenarbeit eine sich zunehmend verdichtende Schutzhülle. Jeder weitere Eingriff bedeutet eine Entwicklung der Figur, die durch ihren prozesshaften, unvorhersehbaren Charakter selbst unverletzlich ist. Spannend ist es, zu erwarten, was geantwortet wird –

Wer sich selbst an der Umhüllung beteiligen möchte, kann einen persönlichen (entbehrlichen!) „Talisman“ mitbringen, der in die Hülle eingewebt wird. Ausserdem bitte eine Rolle Frischhaltefolie mitnehmen.

Idee/Konzept/Aktion: Schattenjäger

Advertisements

salongespräche – 25. September bis 08. Oktober 2010 – Goethestrasse 31, München

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Angelehnt an die klassischen Konversationssalons, lädt die Architektengruppe camillo gemeinsam mit Schattenjäger beginnend mit dem 25. September zwei Wochen lang in den Syntopischen Salon an der Goethestrasse 31 zum Gespräch.
Die Abende finden in adäquat ausgestattetem Ambiente in entspannter Atmosphäre statt. Es werden zwei Gäste eingeladen, der jeweilige Gesprächspartner ist vorab nicht bekannt. Einer der beiden Gäste bringt einen weiteren Gast mit. Es gibt keine vorgegebenen Gesprächsthemen – die Talkshow ist noch nicht erfunden. Man unterhält nicht, man unterhält sich.
Zum Gespräch bringt jeder Gast zwei beliebige Stichworte mit. Gerät das Gespräch unerwartet ins Stocken, können aus einer zur Verfügung gestellten Liste Stichworte herangezogen werden.
Die Entwicklung und der Ausgang der Gespräche sind offen. Die Gäste laden die Gäste für den nächsten Abend ein. Damit Passanten auf der Goethestrasse die Gespräche mitverfolgen können, werden sie nach draussen zu übertragen.

Termine:
Samstag, 25. September, 19.30 Uhr, Eröffnung
Montag, 27. September, 19.30 Uhr
Freitag, 01. Oktober, 19.30 Uhr
Samstag, 02. Oktober, 19.30 Uhr
Dienstag, 05. Oktober, 19.30 Uhr
Mittwoch, 06. Oktober, 19.30 Uhr
Freitag, 08. Oktober, 19.30 Uhr, Finissage

Teppichtiere: J.C. Leopold