Urbane Schnittstellen – Nürnberg, Installation im ehemaligen Quelleversandhaus, 11. Februar 2011

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Studentisches Projekt der Georg-Simon-Ohm Hochschule, Fakultät Architektur, Projektleitung: Michaela Rotsch
Studenten der Architektur entwickeln sechs „Urbane Schnittstellen“ für den Nürnberger Stadtraum. Die konzeptionelle Ausgangsbasis für jede der sechs Schnittstellen ist der Syntopische Salon in München. Die sechs Modelle übernehmen dessen Raumvolumen im Maßstab 1: 5. Erstmals werden die Modelle der Schnittstellen in den Räumen des ehemaligen Quellemarkts (Architekt: Ernst Neufert) in Nürnberg in zwei stillgelegten Rolltreppen aufgebaut. Der Aufbau schafft ein Beziehungsgefüge zwischen den Schnittstellen. Ab 14. März 2011 werden die Modelle im Syntopischen Salon in München mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Entwürfen installiert.

Urbane Schnittstellen – Eröffnung 14. März, 19 Uhr, Goethestr. 31, München

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s